+33 (0)5 56 09 38 34

Allgemeine Mietbedingungen

1. Mit Ihrer Anmeldung, die schriftlich oder mündlich vorgenommen werden kann, bieten Sie uns den Abschluss eines Mietvertrages über ein privates Feriendomizil auf dem Gelände des EURONAT verbindlich an. Der Vertrag kommt mit der Annahme durch uns zustande. Sie erhalten von uns eine Mietbestätigung mit Rechnung.

2. Innerhalb von 10 Tagen nach Erhalt der Mietbestätigung ist eine Anzahlung von 25% des Mietpreises zu leisten. Der verbleibende Restbetrag wird ohne Aufforderung 28 Tage vor Reiseantritt fällig. Kommen Sie mit der Anzahlung in Verzug, sind wir zum Rücktritt vom Vertrag und zum Schadensersatz berechtigt. Das gleiche gilt, wenn Sie die Restzahlung nach einer Mahnung nicht unverzüglich leisten.

3. Sie können jederzeit vom Vertrag zurücktreten. Die entsprechende Erklärung hat schriftlich gegenüber uns zu erfolgen. Treten Sie vom Vertrag zurück oder treten Sie, ohne vom Vertrag zurückzutreten, die Anmietung nicht an, ohne dass wir dies zu vertreten haben, so können wir von Ihnen pauschalen Schadensersatz nach folgender Tabelle verlangen, wobei Ihnen der Nachweis vorbehalten bleibt, dass kein Schaden oder ein geringerer Schaden entstanden ist:

- bis : 45 Tage vor Mietbeginn : 25%,
- ab : 44 bis 28 Tage vor Mietbeginn: 60 %
- ab : 27 Tage bis 8 Tage vor Mietbeginn : 80%
- ab 7 Tage vor Mietbeginn 100 % des Gesamtpreises.

4. Werden nach Abschluss des Mietvertrages auf Ihren Wunsch hin Änderungen vereinbart, z.B. hinsichtlich des Termins oder der Unterkunft, so sind wir berechtigt, hierfür eine Umbuchungsgebühr in Höhe von EUR 30,-- zu berechnen.

5. Der Mieter verpflichtet sich, die Ferienwohnung mit Inventar schonend zu behandeln. Für Beschädigungen oder das Abhandenkommen des Inventars übernimmt der Mieter volle Haftung, es sei denn, er hat dies nicht zu vertreten.

6. Für vorrübergehenden Ausfall des Inventars kann der Vermieter nicht haftbar gemacht werden.

7. Der Mieter verpflichtet sich, die im Mietvertrag angegebene maximale Personenzahl nicht zu überschreiten.

8. Sollte der Eigentümer Fahrräder zur Verfügung stellen, erfolgt deren Benutzung auf eigene Gefahr.  

9. Vertragspartner unter 18 Jahren benötigen eine schriftliche Vollmacht des Personensorgeberechtigten.

10. Der Mieter verpflichtet sich, die Geländeordnung EURONATs zu respektieren.

11. Es gilt französisches Recht.